• Geiger Unternehmensgruppe setzt auf PIC-Genetik
    Johannes und Martina Geiger haben in den vergangenen rund 20 Jahren ihren Betrieb von einem Nebenerwerbsbetrieb mit Schweinehaltung und Ackerbau zu einem vielschichtigen und diversifizierten Agrar-Betrieb und wichtigem Arbeitgeber in der Region weiterentwickelt. "Schon damals, 1998," erinnert sich Johannes Geiger, "haben wir unsere Jungsauen von der Vion bezogen." Und schmunzelnd fügt er hinzu: "Die Anzahl an Jungsauen, die wir damals zur Remontierung in einem Jahr benötigten, entspricht heute ungefähr der Größe einer wöchentlichen Jungsauen-Gruppe." Allein an diesem Vergleich kann man erahnen, was Familie Geiger in Rhede auf die Beine gestellt hat.


  • Familie Lammertmann: Seit über 30 Jahren erfolgreich mit PIC-Genetik
    Mehrere Standbeine machen auch den Betrieb der Lammertmanns im Landkreis Osnabrück erfolgreich. Ackerbau, Hähnchenmast und Sauenhaltung im ge-schlossenen System bewegen die Familie, die in der Gemeinde mit dem Motto "Glandorf bewegt" leben und arbeiten.
    Hubert und Martina Lammertmann kümmern sich gemeinsam mit ihren Söhnen um 160 ha Ackerland, 82.000 Hähnchen und 160 Sauen mit angeschlossener Mast.
    Alles drei sind wichtige Standbeine des Betriebes, wobei die Sauenhaltung zu den ältesten zählt. Denn schon seit über 30 Jahren vertraut Hubert Lammertmann hier auf PIC-Genetik. Die Hähnchen kamen vor acht Jahren dazu.